Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

Foren-Übersicht » Pressespiegel




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Beitrag Verfasst: 25. Jan 2018, 16:20 
Offline
Registriert

Registriert: 13. Mär 2012, 18:46
Beiträge: 5460
Quelle: www.fsv-zwickau.de

FSV Zwickau setzt sein Spielerkonzept weiter um und verpflichtet nach dem Wechsel von Fridolin Wagner den defensiven Mittelfeldspieler Jan Washausen

Mit dem Ziel des sportlichen und wirtschaftlichen Klassenerhalts ist der FSV Zwickau in die Drittligasaison 2017/18 gestartet. Um vor allem die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit zu sichern, hat der Verein konsequent und entsprechend seiner finanziellen Möglichkeiten geplant. Dabei wurden – anders als bei dem einen oder anderen Wettbewerber – die Kosten des Kaders der ersten Mannschaft um 500.000 auf 1,6 Mio. reduziert. Um trotz der Kostenreduktion sportlich wettbewerbsfähig zu bleiben, setzte der FSV Zwickau seine bisherige erfolgreiche Strategie bei der Verpflichtung des Kaders der ersten Mannschaft fort und kämpfte um die Zusage junger, gut ausgebildeter und talentierter Spieler, wie Fridolin Wagner. Dass der Verein das richtige Gespür bei „Frido“ hatte, zeigten sein Wechsel zum Drittligawettbewerber Bremen II und die damit erzielten Transfererlöse. Auch wenn mit dem vom FSV Zwickau verfolgten Spielerkonzept sicherlich der Nachteil verbunden ist, dass die Mannschaft häufiger durchmischt wird, gewachsene Leistungsträger den Verein zum Wettbewerb verlassen und damit sich die Mannschaft wiederholt auf neue Spieler einstellen muss, so ist dieses Konzept unter den gegebenen wirtschaftlichen Voraussetzungen die einzige Möglichkeit, um Transfererlöse für die gezielte Verstärkung des Kaders der ersten Mannschaft und damit für das Ziel „Klassenerhalt“ zu generieren.

Diesem Spielerkonzept folgend, ist der FSV Zwickau infolge des Transfers von „Frido“ in der Lage, in der finalen Phase der aktuellen Wechselperiode noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv zu werden und sich die Dienste des 29-jährigen Jan Washausen zu sichern. Der Erst- und Zweitliga-erfahrene Defensiv-Spezialist wechselt vom SV Elversberg nach Westsachsen und hat am heutigen Donnerstag nach bestandenem Medizincheck beim FSV einen Vertrag bis zum 30.06.2018 + Option unterzeichnet. Ganz unbekannt dürfte der FSV Zwickau für Jan Washausen auch nicht sein. In den beiden Relegationsspielen zur 3. Liga zwischen Elversberg und Zwickau kreuzten sich im Frühjahr 2016 bereits die Wege zwischen dem in Göttingen geborenen Washausen und dem FSV. In den beiden Aufstiegsspielen, nach denen sich der FSV Zwickau am Ende knapp durchsetzen konnte und den Sprung in Liga 3 schaffte, stand er jeweils die volle Spielzeit für den SVE auf dem Platz.

Vor seinem Engagement in Elversberg war der 1,85m große Washausen für Eintracht Braunschweig und Kickers Offenbach aktiv. Mit seiner Erst- und Zweitliga-Erfahrung soll er nun der Defensivabteilung des FSV mehr Stabilität verleihen. „Wir haben noch nach einem erfahrenen 6er vor der Abwehr gesucht der uns sofort weiterhelfen kann. Mit Jan konnten wir nun auch diese Lücke noch schließen“ zeigt sich FSV-Sportdirektor David Wagner zufrieden.

Wir sagen „Herzlich Willkommen“ in der Rot-Weißen Familie!


Nach oben 
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Foren-Übersicht » Pressespiegel


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de