Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

Foren-Übersicht » Pressespiegel




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: SVE gewinnt kurioses Pokalfinale
 Beitrag Verfasst: 21. Mai 2018, 19:13 
Offline
Registriert

Registriert: 13. Mär 2012, 18:46
Beiträge: 5134
Quelle: www.sr.de
von Thomas Braun

Durch einen verwandelten Foulelfmeter hat Elversberg das Finale im Saarlandpokal gegen den 1. FC Saarbrücken mit 1:0 gewonnen. Die Partie wurde allerdings von einer längeren Spielunterbrechung in der Nachspielzeit überschattet, weil Fans ein Tor zum Platz

Die Vorzeichen vor dem Pokalfinale hätten unterschiedlicher nicht sein können: Während es für Elversberg darum ging, eine eher verkorkste Saison doch noch erfolgreich abzuschließen, richtete Saarbrücken seinen Fokus vor allem auf die Aufstiegsspiele gegen 1860 München in der kommenden Woche.

Entsprechend schonte Dirk Lottner seine Top-Spieler. Schmidt, Behrens und Zeitz etwa standen gar nicht erst im Kader. Aber auch mit der B-Elf hatte Saarbrücken zunächst mehr vom Spiel und schon nach zwei Minuten auch die erste Großchance durch Marwin Studtrucker. Sein Schuss aus kurzer Distanz aber zu unplatziert - kein Problem für SVE-Keeper Lehmann. Nach 18 Minuten war Lehmann erneut gefordert - der Schuss von Christoph Fenninger dieses Mal war schwerer zu parieren.

CYMER MUSS VERLETZT VOM PLATZ GETRAGEN WERDEN
Unschöne Aktion dann nur zwei Minuten später auf der Gegenseite. Perstaller zu ungestüm im Angriff - rutschte mit den Stollen voran in Ricco Cymers Gesicht. Der FCS-Torhüter wurde minutenlang behandelt und musste vom Platz getragen werden. Für ihn war die Partei beendet. Da der etatmäßige Stammtorhüter Daniel Batz ebenfalls nicht im FCS-Kader stand, musste der erst 19-Jährige Patrick Herbrand ran.

In der Folge wurde die Partie ruppiger, zunehmend kam aber auch Elversberg besser ins Spiel. In der 30. Minute hatte Lukas Kohler die Führung auf dem Fuß - freistehend muss er den Ball aus kurzer Entfernung nur noch ins Tor drücken, schießt aber daneben. Auch die nächste Großchance ging auf das Konto der Elversberger. Im Sechzehner pflückte Perstaller den Ball gekonnt aus der Luft, zieht dann aber aus gut sechs Metern über den Kasten.

Ein Raunen dann auf den Rängen, als Perdedaj aus gut 50 Metern Lehmann testet. Perdedaj hatte gesehen, dass Lehmann weit vorgerückt war und zog einfach mal von der Mittellinie ab. Der hätte genau in den rechten Winkel gepasst, wenn Lehmann ihn nicht noch mit den Fingerspitzen zur Ecke abgelenkt hätte. So ging es mit einem torlosen Unentschieden in die Pause.

ELVERSBERG ZUNEHMEND STÄRKER
Nach dem Seitenwechsel Elversberg - wie schon gegen Ende der ersten Halbzeit - die aktivere Mannschaft. Gleich zwei, drei Chancen hintereinander erspielte sich die Elf von Roland Seitz, während Saarbrücken ohne seine Stammkräfte dem Druck offenbar immer weniger entgegenzusetzen hatte.

Eine Viertelstunde vor dem regulären Spielende erwischte es dann den zweiten Keeper. Nach einem Luftkampf landete SVE-Torhüter Lehmann unglücklich und musste ebenfalls verletzt vom Platz getragen werden. Für ihn kam Konstantin Fuhry.

PERSTALLER BRINGT SVE MIT FOULELFMETER IN FÜHRUNG
Und Fuhry konnte - kaum auf dem Platz - mitverfolgen, wie auf der Gegenseite Kevin Koffi im Sechzehner von den Beinen geholt wurde. Der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter, den Perstaller souverän verwandelte. Herbrand ahnte zwar die richtige Ecke, der Schuss aber zu platziert. Die Führung zu diesem Zeitpunkt durchaus verdient.

ESKALATION IN DER NACHSPIELZEIT
Richtig hitzig wurde es in der zweiten Minute der Nachspielzeit. Fenninger kam im gegnerischen Sechzehner zu Fall - der Elfmeterpfiff blieb aber zunächst aus. Die Spieler bedrängten den Schiedsrichter. Rudelbildung auf dem Platz und auch die Fans mischten mit. Im FCS-Fanblock wurde ein Tor offenbar aufgetreten, die Ordnungskräfte konnten es nur mühsam geschlossen halten konnten. Polizeikräfte mussten anrücken.

DAUSCH VERGIBT ELFMETER
Der Schiedsrichter verließ den Platz - und teilte dann offenbar in den Katakomben für viele überraschend den weiteren Spielverlauf mit: Elfmeter für Saarbrücken. Dausch legte sich den Ball zurück - und traf gegen Ersatztorhüter Fuhry nur den Pfosten. So blieb es bei dem letztlich verdienten 1:0 für Elversberg.


Nach oben 
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Foren-Übersicht » Pressespiegel


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de