Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

Foren-Übersicht » Pressespiegel




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Beitrag Verfasst: 18. Dez 2023, 10:04 
Offline
Registriert

Registriert: 13. Mär 2012, 18:46
Beiträge: 7270
Quelle: www.kicker.de

Schnellbachers Anschluss reicht nicht: KSC schlägt Elversberg zum Jahresabschluss

Der Karlsruher SC bleibt auch im fünften Spiel in Serie ungeschlagen. Gegen die SV Elversberg gewannen die Badener mit 3:2.


Der Karlsruher SC bleibt auch im fünften Spiel in Serie ungeschlagen. Gegen die SV Elversberg gewannen die Badener mit 3:2.

Markierte den entscheidenden Treffer für den KSC: Igor Matanovic.

Für den letzten Heimauftritt des Kalenderjahres 2023 plagten Karlsruhes Trainer Christian Eichner einige Personalprobleme: Krankheitsbedingt musste Kapitän Gondorf nach dem 2:2 in Hannover pausieren, er wurde von Burnic ersetzt. Zusätzlich fehlten mit Wanitzek und Franke zwei weitere etatmäßige Stammspieler erkrankt, beide hatten allerdings schon in Hannover gefehlt.

Der Karlsruher SC bleibt auch im fünften Spiel in Serie ungeschlagen. Gegen die SV Elversberg gewannen die Badener mit 3:2.

Markierte den entscheidenden Treffer für den KSC: Igor Matanovic.
Markierte den entscheidenden Treffer für den KSC: Igor Matanovic.IMAGO/Jan Huebner
Für den letzten Heimauftritt des Kalenderjahres 2023 plagten Karlsruhes Trainer Christian Eichner einige Personalprobleme: Krankheitsbedingt musste Kapitän Gondorf nach dem 2:2 in Hannover pausieren, er wurde von Burnic ersetzt. Zusätzlich fehlten mit Wanitzek und Franke zwei weitere etatmäßige Stammspieler erkrankt, beide hatten allerdings schon in Hannover gefehlt.

Elversberg-Coach Horst Steffen setzte nach der 0:1-Niederlage gegen Nürnberg auf zwei Veränderungen in seiner Startelf: Sahin (nicht im Kader) und Feil rückten raus, Jacobsen und Wanner waren neu mit dabei.

Karlsruher Doppelschlag stellt früh die Weichen

Nach zuletzt vier ungeschlagenen Spielen in Serie zeigte sich der KSC auch im Jahresabschluss von Beginn an motiviert und selbstbewusst, Elversberg war zu Beginn vom hohen Tempo der Hausherren überfordert. Und so dauerte es auch nicht lange, bis die Badener erstmals jubeln durften. Nachdem SVE-Schlussmann Kristof noch gegen Jensen parieren konnte, war er gegen den wuchtigen Nachschuss von Burnic machtlos - 1:0 (6.).

Auch nach der Führung machte Karlsruhe weiter, Stindl (8.) und Nebel (10.) verpassten jedoch das 2:0. Das besorgte wenig später dann Zivzivadze, der bislang in dieser Saison vor allem als Joker geglänzt hatte. Nach einer präzisen Hereingabe von Heise traf der Georgier mit einem wuchtigen Schuss ins Netz (16.).

Wanner trifft zum Anschluss - Matanovic zum 3:1

Elversberg hatte bis zu diesem Zeitpunkt überhaupt nicht stattgefunden, weil der KSC nach dem 2:0 aber einige Gänge zurückgeschaltet hatte, kam nun auch der Gast auf. Und diese Bemühungen wurden prompt belohnt, als Wanner einen Abpraller nach Kopfball von Schnellbacher in den Maschen untergebracht hatte (30.). Mit dem 2:1 ging es auch in die Pause, aus den Kabinen kam dann die SVE mit Feuer. Keine zwei Minuten nach dem Wiederanpfiff scheiterte Schnellbacher an der Latte (47.).

In den ersten zwölf Minuten nach dem Wiederanpfiff hatten die KSC-Fans zudem den Support in Protest gegen den geplanten DFL-Investorendeal eingestellt, einmal wurde es aber dennoch laut im Wildpark in Karlsruhe. Kristof konnte einen Zivzivadze-Schuss nur nach vorne abprallen lassen, Matanovic bedankte sich und schob zum 3:1 ein (53.).

Schnellbacher nutzt Nebels Fehler

Aufgeben wollte sich die SVE aber auch nach diesem Rückschlag nicht, nur wenige Minuten später hatte Schnellbacher die große Chance zum erneuten Anschluss auf dem Fuß, doch der Kapitän der Gäste scheiterte an Drewes (56.). Ein kapitaler Fehler von Karlsruhes Nebel sollte dann aber doch den Anschlusstreffer bringen. Nach Wanners Ballgewinn netzte Schnellbacher ein (63.).

Dass weitere drei Zeigerumdrehungen später nicht ein Spielstand von 3:3 auf der Anzeigetafel stand, konnten die Hausherren dem Pfosten verdanken. Erneut war ein Ballverlust des KSC der Ausgangspunkt, Wanners Heber klatschte jedoch nur an das Aluminium (66.). Es sollte nicht sein für die Elversberger, die auch in der Schlussphase noch anrannten, aber nicht mehr zum Ausgleichstreffer kamen. So stand am Ende der 3:2-Heimsieg für Karlsruhe, die damit zum fünften Mal in Folge ungeschlagen blieben. Die SVE beendet das Jahr hingegen mit drei Niederlagen in Folge.

Der KSC empfängt im neuen Jahr dann am Freitagabend des 19. Januar den VfL Osnabrück (18.30 Uhr) zum Rückrundenauftakt, die SV Elversberg spielt einen Tag später zu Hause gegen Hannover 96 (13 Uhr).


Nach oben 
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Foren-Übersicht » Pressespiegel


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de